tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Drei Starter bei A-Quali / Eine Qualifikation für TOP-40

In Altenahr waren Timo Küpper, Nico Ballbach und Neuzugang Jonas Heydt am Start. Als gute Trainingseinheit sollte dieses Turnier dienen. Eventuell könnte sich ja auch einer der Spieler für die „TOP 40“ qualifizieren. So die Zielsetzung.

Nico erwischte einen soliden Tag. An Position Zwei in der Gruppe gesetzt, konnte Nico trotz einigen engen Partien diesen Platz bestätigen und musste sich nur dem deutlich stärker eingeschätzten Nils Damke geschlagen geben. Er beendete seine Gruppe mit 9:1 Spielen und 27:11 Sätzen und hat sich qualifiziert für das Top 40 Turnier am 25.06.

Timo spielte auch durchaus positiv. Nach 9 Spielen und einer Bilanz von 4:5 musste er leider mit Rückenbeschwerden aufgeben. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine gute Genesung. Eine positive Nachricht kam von Timo unter der Woche. Er wird trotz Umzug nach Oberwesel eine weitere Saison das TuS-Trikot tragen.

Jonas, der erstmals mit seinen TuS-Kollegen unterwegs war, erwischte eine starke  Gruppe, konnte sich dort aber durchaus auch beweisen. Ein Spieler seiner Gruppe musste aufgeben. Er erspielte sich so in 9 Spielen eine 5:4 Bilanz. Positiv auch die Einstellung von Jonas der direkt mit seinen neuen Kollegen die weite Reise mitmachte.

 

Jonas Heydt wechselt zum TuS

Nach Robin Fehmel, den man bereits im Frühjahr als Neuzugang für den TuS nennen konnte wechselt der 17-jährige Jonas Heydt aus Sohren zu unserem TuS. Robin wird zunächst für die zweite Mannschaft gemeldet, während Jonas den TuS im mittleren Paarkreuz in der ersten Mannschaft verstärken wird. In einer überzeugenden Rückrunde beim TuS Sohren zeigte Jonas im letzten halben Jahr eine mehr als positive Entwicklung. Nach dem erneut verpassten Aufstieg in die 1. Bezirksliga der Sohrener fragte der TuS bei Jonas an und konnte den Transfer fix abwickeln. Jonas stand dem TuS jetzt Rede und Antwort.

tt-dichtelbach.de: Hallo Jonas. Herzlich Wilkommen beim TuS! Was waren die ausschlaggebenden Punkte für dich zum TuS zu wechseln?

Jonas: Erstmal möchte ich mich für die freundliche Aufnahme hier in Dichtelbach bedanken. Der entscheidende Punkt war hier die Chance zu bekommen in der Mitte der zweiten Rheinlandliga zu spielen und mich dadurch zu verbessern.

tt-dichtelbach.de: Du kommst vom TuS Sohren, mit dem wir ein durchaus freundschaftliches Verhältnis führen. Wie haben deine alten Kollegen auf den Wechsel reagiert?

Jonas: Meine alten Kollegen waren natürlich erstmal enttäuscht, aber auch einsichtig, dass dies der richtige Schritt ist, um mich weiter zu verbessern. Dennoch werde ich aber nie vergessen, wo ich herkomme.

tt-dichtelbach.de: Was sind deine sportlichen Ziele mit dem TuS Dichtelbach?

Jonas: Als langfristiges Ziel mit dem TuS sehe ich den Aufstieg in die 1. Rheinlandliga.

tt-dichtelbach.de: Was sind deine persönlichen Ziele in den nächsten Jahren?

Jonas: Zunächst mal in der 2.Rheinlandliga nicht nur zu verlieren. Langfristig möchte ich im vorderen Paarkreuz spielen.

tt-dichtelbach: Vielen Dank für deine Stellungnahme. Wir freuen uns dich nächste Saison in der Römerhalle spielen zu sehen und hoffen, dass du dich schnell bei unserem TuS wohlfühlen wirst.

 

Pokalfinale: Gute Leistung reicht nicht aus

Am 03.04. standen die Pokalfinals in Simmern an. Dieses Jahr war nur eine Dichtelbacher Mannschaft vertreten. Die erste Mannschaft stand durch die hohe Spielklasse direkt im Finale gegen den Rheinlandligisten aus Simmern.

Es begann nicht gut für den TuS. Arturo Pastoriza machte zu viele kleine Fehler, die Tobias Henrich an diesem Tag nicht verzieh. Auch Nico Ballbach konnte nach 2:1-Führung gegen Joachim Baustert nicht gewinnen. Doch Joel Mähringer konnte überraschen und gewann gegen Julio Perez Rua klar mit 3:0. Jetzt stand ein Schlüsselspiel auf dem Plan. Das vordere Paarkreuz des TuS (Arturo/Nico) spielten erstmal gemeinsam in dieser Saison im Doppel. Gegen Baustert/Henrich sah man eine hochklassige Partie, doch am Ende machten zu viele leichte Fehler den Unterschied und der VfR konnte mit 3:1 in Führung gehen. Arturo brachte die Mannschaft mit einem 3:0 Erfolg wieder auf 2:3 heran. Doch gegen Henrich, der an diesem Tag groß aufspielte, konnte auch Joel trotz starker Partie nicht gewinnen.

So stand trotz guter Leistung am Ende ein 2:4 und man zog wieder mal den Kürzeren gegen die Kreisstädter.

 

Weitere Erfahrung im Nachwuchscup gesammelt

Am 02.03. und 09.03. standen für den Nachwuchs der Tischtennisabteilung die nächsten Spiele auf dem Plan. Gegen Leideneck I und II, sowie gegen Rheinböllen. Einige Spieler feierten an diesen Tagen ihr Debüt, andere kamen zu den nächsten Einsätzen ihrer noch jungen Karriere. Gegen Leideneck gingen leider alle vier Spiele verloren (0:5, 1:4, 1:4, 0:5). Hier konnten Emil Kopp und Sebastian Stauer die beiden Einzelsiege verbuchen.

In der darauffolgenden Woche sah es schon viel enger aus. Gegen Rheinböllen verlor Dichtelbach I knapp mit 2:3. Hier gewann beide Spiele Sebastian Stauer. Das gleiche Ergebnis gab es im nächsten Spiel (Dichtelbach II gegen Rheinböllen). Hier gewann Nico Schmitt beide Spiele. Die Mannschaften nähern sich immer weiter den ersten Siegen an. Aber noch muss man geduldig sein. Nächsten Donnerstag gibt es aber für eine der beiden Mannschaften Punkte, denn da steht das TuS-interne Duell an.

 

Zwei Dichtelbacher Vertreter bei der Regionsrangliste

Am Samstag nahmen die beiden TuS-Talente Una-Mia Zibert und Nico Schmitt an der diesjährigen Regionsrangliste in Boppard teil. Geplant war es eigentlich mit mehreren Spielern dort teilzunehmen, doch leider mussten einige Kinder kurzfristig absagen. Una-Mia startete bei den C-Schülern und Nico bei den B-Schülern. An ihrer Seite waren die beiden Betreuer Joel Mähringer und Nico Ballbach.

Una-Mia konnte in einem Feld von vier Teilnehmern eines ihrer Spiele gewinnen und damit den dritten Platz sichern.

Nico gewann ebenfalls ein Spiel. In seiner Altersklasse waren acht Spieler am Start. Nico kann jedoch nächstes Jahr nochmal bei den B-Schülern teilnehmen.

Im Vordergrund stand an diesem Tag wie schon die ganze Saison der Spaß und die große Erfahrung, die die beiden aus den Spielen mitnehmen können.

 

Vereinsrekord eingestellt

Am Samstagabend fuhr die erste Mannschaft zum letzten Saisonspiel nach Schweich. Die Ausgangslage war klar. Schweich war bereits abgestiegen und für Dichtelbach stand der sechste Platz, sollte Kreuznach nicht gegen Absteiger Laubenheim verlieren, fest.

Rein ins Spiel. An diesem Tag verlor unser Doppel 2 Arturo Pastoriza /Torsten Musshoff überraschend klar mit 3:0. Auf der anderen Seite profitierte der TuS beim Doppel 1 (Tobias Weber/Gerd Kappes) von der Aufgabe des Spitzenspielers der Schweicher Tobias Herrmann. Somit gingen auch die Einzel an Arturo Pastoriza und Nico Ballbach, da auch dort die gegnerische Nummer 1 aufgeben musste. Das Doppel 3 bestritten an diesem Tag Nico Ballbach und Joel Mähringer. Sie gewannen knapp mit 3:1.

Weiterlesen...
 

Blitzstart reicht nicht aus

Am Samstag, den 04.03. stand für die erste Mannschaft das letzte Heimspiel der Saison auf dem Plan. Zu Gast in der Römerhalle war Schwirzheim. Ohne den verhinderten Tobias Weber sollte es ganz schwierig gegen den Tabellenzweiten werden. Aber es sah zunächst dennoch sehr positiv aus. Mit 3:0 startete der TuS in die Partie. Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff und Nico Ballbach/Joel Mähringer gewannen ihre Doppel mit 3:1. Anschließend konnten Gerd Kappes und Timo Küpper, der für Tobias Weber mit von der Partie war, ebenfalls gewinnen, im fünften Satz. Leider konnte das vordere Paarkreuz den Schwung nicht mit in die Einzel nehmen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 9

Aktuell

Youtube-Kanal

Hallenbelegung 2016/17

Stand: 02.07.2016

Soziales Netzwerk

Mitarbeiter