tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vierte gewinnt spannendes Auswärtsspiel

Nach den letzten beiden Erfolgen gegen die „Fünfte“ sowie im Derby gegen Rheinböllen stand für die vierte Mannschaft mal wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Zu Gast waren wir beim TTC Hungenroth IV, die in der Rückrunde personell deutlich stärker auftreten als noch in der Hinrunde. So entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Match, in dem zunächst jeweils das Spitzendoppel mit 0:3 unterlegen war. Karl-Heinz Grundke/Florian Wittek hatten keine Chance, während Achim Michels/Günther Holocher überraschend deutlich mit 3:0 siegten.

Das Doppel von Manfred Franz/Sabine Michels war an Dramatik kaum zu überbieten. Konnten sie im zweiten Satz einen 3:8-Rückstand noch in einen 12:10-Sieg ummünzen, mussten sie im entscheidenden fünften Satz beim Stand von 4:10 ganze sechs (!) Matchbälle abwehren. Routiniert und mit extrem starken Nerven sorgten sie für den viel umjubelten Sieg und die 2:1-Führung. Der erste Einzel-Durchgang ging mit 4:2 an Hungenroth, lediglich Achim und Florian (Foto) hatten mit je 3:1 das bessere Ende für sich und so ging Hungenroth mit 5:4 in Führung.

Weiterlesen...
 

Gefeierter Derbysieg gegen Simmern – „Wir sind noch da!“

Dass man die Dichtelbacher in der 1. Rheinlandliga nicht abschreiben darf, bewies das Team am Wochenende einmal mehr eindrucksvoll. Mit einem 9:5-Heimsieg im Derby gegen den Dauerrivalen VfR Simmern II fährt die 1. Herren völlig verdient die Meisterschaftspunkte fünf und sechs ein und schließt auf den Tabellennachbar Waldböckelheim auf. Offenbar wird der Kampf um den Relegationsplatz 8 unter diesen beiden Mannschaften entschieden. Doch die Rückrunde hat noch sechs spannende Spiele zu bieten und der Abstiegskampf wird sich wohl bis zum Ende hinziehen.

Die Voraussetzungen für das Derby gegen Simmern waren am Samstagabend aus TuS-Sicht zunächst recht gut: Da der VfR Simmern I zeitgleich ein Spiel in der Oberliga gegen Frankenthal hatte und auf Ersatzspieler angewiesen war, trat Simmern II ohne die nominell an Position 1 und 5 aufgestellten Hillesheim und Lohmann an. In ähnlicher Aufstellung hatte die Mannschaft allerdings in der Vorwoche Waldböckelheim relativ souverän mit 9:3 besiegen können und ging auch gegen Dichtelbach als Favorit ins Rennen.

Weiterlesen...
 

Enges vereinsinternes Duell

Am Samstag fand das mit Spannung erwartete Spiel „Fünfte gegen Vierte“ statt. Beide Teams hatten Ausfälle zu verzeichnen. Bei der Fünften fehlte Hendrik Weishaar, bei der Vierten aus unterschiedlichen Gründen Patrick Starck, Karl-Heinz Grundke und Sabine Michels. Dafür konnte Florian Wittek sein Comeback nach mehr als zwei Jahren Pause geben. Herzlich willkommen zurück!

Weiterlesen...
 

Bitterer 6:9-Krimi zum Rückrundenauftakt

Am Samstag trat die erste Mannschaft des TuS zum ersten Spiel im neuen Jahr an. Zu Gast in der Römerhalle war die SG Sinzig/Ehlingen, gegen die man in der Hinrunde nach einer packenden Begegnung mit 5:9 unterlegen war. Die Vorzeichen waren nicht allzu positiv. Torsten Musshoff konnte beruflich nicht mitwirken. Da Joel Mähringer mit einem Sperrvermerk versehen ist, sprang Timo Küpper ein und feierte sein Debüt in der 1. Rheinlandliga.

In die Doppel startete man mit einem 1:2-Rückstand. Während Arturo Pastoriza/Dario Stenzhorn wie auch Jonas Heydt/Timo Küpper bei jeweils 0:3 ohne Chance blieben, lieferten sich Nico Ballbach/Tobias Weber einen umkämpftes Duell mit dem gegnerischen Topdoppel und gewannen letztlich im fünften Satz. Für die Rückrunde im vorderen Paarkreuz aufgestellt zeigte sich Nico in guter Form und gewann beide Spiele mit 3:1. Auch Arturo zeigte in seinem ersten Einzel eine sehr starke Leistung und gewann in vier Sätzen. Im zweiten Spiel unterlag er knapp in fünf Sätzen. Hier konnte er nicht an die Leistung aus dem Eingangseinzel anknüpfen. Die Enttäuschung hierüber war ihm förmlich ins Gesicht geschrieben. In der Mitte konnte Dario (Foto) seine gute Form aus der Vereinsmeisterschaft nicht mitnehmen und verlor gegen Euteneuer nach drei unglücklichen Sätzen. Im zweiten Spiel zeigte er sich verbessert, kam aber auch hier nicht über einen Satzgewinn hinaus.

Weiterlesen...
 

Video der Woche (29)

Die Rubrik "Video der Woche" wurde im vergangenen Jahr sehr stiefmütterlich behandelt. Das soll sich wieder ändern. Hier präsentieren wir die schönsten Ballwechsel des Finaltags der German Open, das von der ITTF produziert wurde. Die German Open sind das erste von acht Turnieren der 2020 ITTF World Tour Platinum - ähnlich einem Grand Slam Turnier im Tennis. Allerdings liegt der Fokus der Profis natürlich auf der WM Ende März in Busan/Südkorea und vor allem auf den Olympischen Spielen im Sommer in Tokio. Bei den German Open konnte sich bei den Herren insbesondere Dimitrij Ovtcharov sehr gut präsentieren. Im Viertelfinale schlug er mit Fan Zhendong den Ersten der Weltrangliste.

 

 

Zweite 6:9-Niederlage in der Rückrunde - Flacht die Aufstiegseuphorie ab?

Die Luft wird dünn im Abstiegskampf. Der TuS kann auch das zweite Spiel im Jahr 2020 gegen den TTC Mülheim/Urmitz nicht für sich entscheiden. Zu große Schwankungen sind in den Formkurven zu finden.

In die Doppel starteten Arturo Pastoriza/Dario Stenzhorn mit einem knappen 3:2 Erfolg. Kapitän Nico Ballbach (Foto) und Tobias Weber hingegen mussten beim 1:3 die starke gegnerische Leistung anerkennen. Torsten und Jonas starteten gut. Hintenraus fehlte aber etwas der Zug und sie verloren mit 1:3. Nico konnte die gute Form aus der Vorwoche nicht bestätigen. In einem schwachen ersten Spiel verlor er 1:3. Im zweiten Spiel überzeugte er zwar, zog aber mit 11:13 fünften Satz den Kürzeren. Arturo erlebte einen Tag zum Vergessen und gewann nur einen Satz an diesem Tag im Einzel.

Weiterlesen...
 

Arturo Pastoriza ist neuer Abteilungsleiter

Stühlerücken beim TuS. Arturo Pastoriza ist mit sofortiger Wirkung neuer Abteilungsleiter Tischtennis. Auch im Nachwuchsbereich ändern sich die Strukturen. Sein Vorgänger Nico Ballbach, welcher sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellen ließ, nutzte den Rahmen der Vereinsmeisterschaft und lud zur ordentlichen Abteilungssitzung ein. Hier wurde Arturo einstimmig, bei eigener Enthaltung, gewählt. Nico möchte ihn künftig unterstützen. Die beiden teilen sich die Aufgaben untereinander auf. Fest steht, dass Arturo als Abteilungsleiter künftig an den TuS-Vorstand berichtet und dass Nico sich um die Nachwuchskoordination kümmern wird. Als Trainer tritt er aber - genauso wie Joel Mähringer - kürzer. Die beiden übernehmen nur noch zeitweise die Trainingsleitung. Die Betreuung der Gruppe übernehmen abwechselnd Aktive des TuS. Für den Trainingsaufbau sind D-Trainerinnen aus Rheinböllen engagiert.

 


Seite 1 von 33

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk

Mitarbeiter

Der TuS Dichtelbach

Klick mich und Du kommst zur TuS-Homepage!