tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erneuter Achtungserfolg

Die fünfte Mannschaft musste auswärts gegen die vierte von Pleizenhausen ran. Doppel 1 (Achim Michels und Diana Nusbaum) sowie Doppel 2 (Rico Hofmann/Hendrik Weishaar) mussten jeweils 0:3 - Niederlagen hinnehmen, während Doppel 3 (Diana Spang/Julian Huhn) für den ersten Punkt sorgte. Die ersten 4 Einzel gingen leider verloren, wobei Rico (1:3) und Achim (2:3) reelle Siegchancen hatten, das Glück jedoch nicht auf ihrer Seite war. Hendrik erspielte sich souverän mit 3:0 seinen ersten Einzelsieg, während Diana Spang knapp in 4 Sätzen unterlag und sich nach dem Spiel über vergebene Chancen ärgerte. Beim Stand von 2:7 half auch der 3:0 - Sieg von Achim gegen die Nummer 1 von Pleizenhausen nichts mehr, da Florian (in 3) sowie Rico (in 4) das Blatt nicht mehr wenden konnten. Das 3:9 spiegelt im Endeffekt nicht ganz den Spielverlauf wieder. Hervorzuheben ist die erneut tolle Unterstützung durch die Fans der 5. Mannschaft, die sogar den Gastgeber aus Pleizenhausen beeindruckte.

 

9:4-Heimsieg

Die dritte Mannschaft hatte am vergangenen Freitag den TG Boppard IV zu Gast. Die Doppel verliefen optimal. Nach drei schnellen 3:0 Siegen starteten die Einzel. Lars Krämer und Wolfgang Kräll blieben jedoch im vorderen Paarkreuz blass und spielten eine 0:4 Bilanz. Ein gegenteiliges Bild spielte sich in der Mitte ab. Hier waren Marco Schäfer und Sascha Krämer eiskalt und gewannen alle 4 Spiele. Auch das hintere Paarkreuz des TuS mit Karl-Heinz Grundke und Sabine Michels ließ keine Niederlage zu. So hieß das Endergebnis 9:4 für den TuS. Die sehr motivierte Bopparder Mannschaft angeführt von Routinier Peter Bernardy zeigte jedoch wie man sich auch in einer scheinbar aussichtslosen Situation mannschaftlich geschlossen anfeuern kann. Sehr ansprechend! Die Punkte aber blieben in Dichtelbach.

 

Die ersten Einzelerfolge

Die fünfte Mannschaft hatte den TTC Hungenroth IV zu Gast. Ziel war es mehr Zähler auf die Haben-Seite als zuletzt zu erspielen (1:9,0:9). Die Doppel liefen hervorragend. Hier konnten sich sowohl Achim Michels/Diana Nusbaum, als auch Florian Weinheimer/Hendrik Weishaar durchsetzen. Anschließend sollte es für den sehr gut aufgelegten Achim Michels noch für zwei Einzelsiege reichen. Für Helga Wendling, Diana Nusbaum und Hendrik Weishaar reichte es nicht über einen Satzgewinn hinaus. Am Ende stand ein 4:9 und man kann resümieren: Es geht aufwärts bei der „Fünften“.

 

Fehlstart in der 2. Rheinlandliga

Fehlstart für die erste Mannschaft in die zweite Rheinlandliga. Es sollte die erfolgreiche Generalprobe für das so prestigeträchtige Hunsrückderby in zwei Wochen sein. Doch es kam anders. Bereits die Doppel verliefen nicht sehr glücklich für den TuS. Zwar zeigten alle drei Doppel eine spielerisch sehr ansprechende Leistung, doch einzig Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff gewannen klar mit 3:0. Nico Ballbach/Tobias Weber kämpften sich nach 0:2 Rückstand zwar nochmal stark gegen das Spitzendoppel der Gegner zurück, verloren aber denkbar knapp mit 10:12 im fünften Satz. Auch Jonas Heydt/Joel Mähringer spielten solide. In einem spannenden vierten Satz musste sie dann aber bei 16:18 dem Gegner gratulieren und verloren mit 1:3.

Im vorderen Paarkreuz sahen sich Arturo und Nico einem formstarken Paarkreuz gegenüber. Während Arturo noch kämpferisch Holzmüller im fünften Satz besiegen konnte, verspielte Nico gegen Mossal in jedem Satz Führungen und verlor mit 0:3. In der zweiten Runde verlor auch Arturo in drei knappen Sätzen gegen den starken Mossal. Nico haderte in seinem zweiten Spiel vor allem mit den Bällen und dem eigenem Selbstvertrauen. Nach erneut zwei verspielten hohen Führungen war schließlich die Luft raus und es stand erneut ein 0:3 aus seiner Sicht. Hier gibt es noch deutliches Steigerungspotential. Torsten zeigte dann, dass er sich bereits in bestechender Form befindet und gewann seine Spiele sehr ansehnlich und souverän. Wenn er diese Form halten kann, ist er in der Mitte wohl kaum zu stoppen. Tobias blieb hingegen in zwei Spielen blass und gewann einzig gegen Bläsius einen Satz. So kam es auf das hintere Paarkreuz an. Jonas (Foto), der aufgrund der Punktzahl mit Tobias tauschen musste gewann beide Spiele mit sehr überlegtem Spiel mit 3:0. Er kann mit seiner Form sehr zufrieden sein. Auch Joel zeigte sich in seinem ersten Einzel sehr gut aufgelegt und gewann gegen den scheinbar stärkeren Gegner Heinemann in drei knappen Sätzen mit 3:0. Im zweiten Spiel riss bei ihm der Faden aber komplett ab und er konnte die Leistung nicht hoch halten. So verlor er mit 1:3. Jetzt kam es auf das Schlussdoppel an. Arturo und Torsten begannen gut und gewannen den ersten Satz noch mit 11:7. Danach aber wurden die Gegner immer stärker und letztlich stand ein 1:3 auf der Zähltafel. So ergab sich ein bitteres 7:9. Jetzt heißt es zwei Wochen trainieren, bevor dann der VfR Simmern II in der Römerhalle zu Gast ist.

 

Homepage aktualisiert

Die Saison 2018/19 ist schon in vollem Gange und nun wir haben es endlich auch geschafft, die aktuellen Spielpläne und Aufstellungen auf unserer Homepage einzupflegen. Im Hauptmenü können diese wie gewohnt unter den Reitern "Tabellen und Spielpläne 2018/19" und "Mannschaften 2018/19" abgerufen werden. Auch die Steckbriefe der einzelnen Spieler, die bei den Mannschaften in der rechten Spalte angezeigt werden, sollen in naher Zukunft noch aktualisert und ergänzt werden.

 

Wieder kein Sieg zu Hause

Die vierte Mannschaft musste nach der bitteren 7:9 Niederlage gegen Holzfeld gegen die SG Reich-Michelbach IV zu Hause ran. Hier sollte mal wieder ein Sieg her und es sah gut aus nach dem Doppel. Der TuS führte mit 2:1. Jörg Weber; Wolfgang Koppitz und Sabine Michels stellten dann mit drei klaren 3:0 Siegen auf 5:1. Damm aber glich der Gegner mit vier Erfolgen nacheinander auf 5:5 aus. Wolfgang und Sabine brachten den TuS aber wieder schnell mit 7:5 in Führung. Doch die hielt wieder nicht lange. Norbert Ballbach, Diana Nusbaum und Rico Hofmann mussten dem Gegner gratulieren. Norbert und Rico hierbei ganz knapp im fünften Satz. Also musste das Schlussdoppel beim Stand von 7:8 entscheiden. Jörg Weber und Wolfgang Koppitz gewannen das Doppel souverän mit 3:1 und sicherten dem Team einen Punkt.

 

Erstes Auswärtsspiel absolviert

Für die fünfte Mannschaft stand das erste Auswärtsspiel der Saison an. Auch hier hieß es wieder Erfahrung sammeln und vielleicht weiter an die ersten Punktgewinne herantasten. Im Doppel unterlagen Jan Classen/Diana Nusbaum nur knapp und verloren im Entscheidungssatz. Die anderen Doppel gingen klar an den Gegner. Im Einzel sollte es dann ähnlich deutlich weitergehen. Einzig Helga Wendling und Julian Huhn sollten einen Satz gewinnen. So standen am Ende vier gewonnene Sätze auf der Haben-Seite. Da gibt es noch Potential nach oben.

 


Seite 5 von 20