tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Verbandsmeisterschaften 2018 – Ein Doppel Vizemeistertitel

Zwei TuS-Spieler hatten sich bei den Regionsmeisterschaften für die diesjährige Verbandsmeisterschaft qualifiziert. Für A-Klasse qualifizierten sich Torsten Musshoff und Nico Ballbach, sowie Nico Ballbach für die offene Klasse (S). Torsten musste aus dienstlichen Gründen absagen und Nico die S-Klasse aus persönlichen Gründen.

Nico ging aber in der A-Klasse Samstags an den Start, die bereits um 09:45 begann. Nico war in seiner Gruppe an Position 1 gesetzt. Er startete solide ins Turnier mit zwei klaren Siegen (3:0,3:1). Dann stand im Spiel um den Gruppensieg der erste Härtetest gegen Noppenspieler Schmitt der TTF Konz an, der etwa gleichstark einzuschätzen ist. Doch Nico war komplett chancenlos und musste sich mit 0:3 geschlagen geben und mit dem zweiten Platz in der Gruppe zufrieden geben. Im Achtelfinale wartete dann Verbandsspieler Max Bury vom FSV Mainz 05 III. Ebenfalls Noppenspieler und von der Spielstärke etwa gleichstark einzuschätzen. Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Im dritten Satz beim Stand von 8:2 (1:1 Sätze) drehte Bury den Satz und Nico fand nicht mehr zurück ins Spiel. Damit hieß es Endstation im Achtelfinale. Ein gebrauchter Tag im Einzel.

Im Doppel sollte es aber besser laufen. Dort trat Nico an der Seite seines ehemaligen Doppelpartners Matthias Emmel (jetzt TuS Rheinböllen) an. In der ersten Runde schlugen sie ein Doppel mit zwei Rheinlandligaspielern. Im Viertelfinale wartete dann ein Verbandsoberliga-Doppel vom VfL Nistertal (Beib/Binge). Auch dieses Spiel konnten Nico und Matthias gewinnen. Im Halbfinale gegen ein Verbandsliga-Doppel aus Selztal wurde es dann beim 3:2 Sieg ganz eng. Sie standen jetzt noch einen Sieg vor der riesigen Überraschung. Doch gegen die beiden Noppenspieler Reinert/Schmitt aus Konz sollte es nicht sein und das Spiel ging klar mit 3:0 an den Gegner. So sprang immerhin der zweite Platz für das Topdoppel der Kreisliga aus der Saison 2010/2011 (damals noch beide in der zweiten Mannschaft des TuS) heraus.

 

4. Herren: 9:2 Auswärtssieg

 Am Dienstagabend trat die vierte Mannschaft des TuS bei der SG Reich-Michelbach IV an. Die Mannschaft ging trotz des Fehlens von Jörg Weber als Favorit in die Partie. Christian Alt sprang ein und gewann sowohl Doppel mit Norbert Ballbach, als auch sein Einzel mit 3:0, Norbert tat es ihm gleich. Sabine Michels konnte das Doppel mit Manfred Franz gewinnen und auch ihre beiden Einzel im vorderen Paarkreuz. Manfred Franz gewann ebenfalls sein Einzel. Sascha Krämer gewann ein Einzel und verlor das Zweite. Günther Holocher musste sich im vierten Satz geschlagen geben. Dennoch stand am Ende ein klarer 9:2 Erfolg.

 

4. Herren: Erster Sieg in 2018

Unter der Woche spielte die vierte Mannschaft bei der TTG Buch/Mörsdorf. Nach zwei gewonnenen Doppel konnte im vorderen Paarkreuz mit zwei Punkten nachgelegt werden. In der Mitte konnte einzig Günther Holocher einen Punkt erringen. Doch auf Brett 5 und 6 war an diesem Tag Verlass. Norbert und Lothar spielten eine glatte 4:0 Bilanz und konnten den 9:6 Erfolg besiegeln.

 

4. Herren: Derbypleite zu Hause

Die vierte Mannschaft startet mit einer Niederlage in die Rückrunde. Nach der guten Vorrunde, gab es am Samstagabend im Derby zu Hause gegen Rheinböllen IV eine 6:9 Niederlage. Es war eine spannende Partie, die über dreieinhalb Stunden ging. Besonders die letzte Partie, als Kapitän Norbert Ballbach gegen Paco Pittelli ran musste, raubte jedem Anwesenden den letzten Nerv. Nach langem Hin- und Her konnte Pittelli dann im fünften Satz gewinnen und unser TuS verlor mit 6:9. Die Punkte bescherten Jörg Weber (2), Sascha Krämer, Sabine Michels  und Günther Holocher, hinzu kam ein Doppel von Jörg/ Norbert.

Bereits am Montag geht es für die Truppe weiter nach Mörsdorf.

 

2. Herren: Auch im zweiten Spiel 2018 ohne Sieg

Nach der Niederlage in Rheinböllen ging es am Freitagabend auswärts gegen die SG Kirchberg/Rhaunen. Im Doppel konnten nur Robin Fehmel/Wolfgang Kräll einen Sieg feiern. Wolfgang sprang für Fabian Mades ein. Im vorderen Paarkreuz gewannen sowohl Gerd Kappes, als auch Volker Emmel gegen Jost gewinnen und verloren gegen Lauf. Den vierten Punkt des Tages konnte Timo Küpper mit einem klaren 3:0 Erfolg einfahren. Doch dabei blieb es dann auch. Auch das zweite Spiel des Jahres konnte die "Zweite" nicht gewinnen. Jetzt geht's für die Mannschaft in die Fastnachtspause. Weiter geht es am 24.02. gegen die TTG Niederburg/Biebernheim.

 

2. Herren: Niederlage im Derby beim Aufstiegsfavoriten

Die zweite Mannschaft zog es am Samstagabend nach Rheinböllen, um dort gegen deren erste Mannschaft zu spielen. Das Team um Kapitän Berthold Cziomer musste auf das vordere Paarkreuz mit Fabian Mades und Gerd Kappes verzichten. So war vorher klar, dass hier eher weniger drin sein wird. Ganz bitter waren die drei Doppelniederlagen zu Beginn. Auch im Einzel sollte es nicht viel besser werden, doch Volker Emmel konnte bei seinem Sieg gegen Matthias Johann überraschen. Auch gegen den Ex-Dichtelbacher Matthias Emmel, verlor Volker denkbar knapp im fünften Satz. Den zweiten Punkt bescherte Robin Fehmel gegen Eduard Billmann mit einem 3:1 Erfolg. Die weiteren Spiele gingen nach Rheinböllen. Am Ende 2:9 aus TuS-Sicht.

 

3. Herren: Sieg zum Auftakt in 2018

Nach dem abgeschenkten Punkt in der Hinrunde (Missgeschick in der Mannschaftsmeldung) konnte man sich diesmal sogar zwei Punkte zu Hause gegen den TTC Hungenroth III sichern. Verzichten musste das Team auf Friedel Eich und Patrick Starck. So trat die Mannschaft in  der Aufstellung: Wolfgang Kräll, Lars Krämer, Marco Schäfer, Karl-Heinz Grundke, Wolfgang Koppitz und Sascha Krämer an. Der Start verlief optimal. Alle Doppel konnte der TuS für sich entscheiden. Im vorderen Paarkreuz gewannen dann Wolfgang Kräll und Lars gegen die gegnerische Nummer 2 und verloren gegen den Spitzenspieler. In der Mitte konnte Marco ein Spiel gewinnen, die restlichen Spiel gingen an den TTC. Im hinteren Paarkreuz errungen Wolfgang Koppitz und Sascha (2) dann gemeinsam drei Punkte und machten den 9:6 Sieg perfekt.

 


Seite 6 von 13