tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erfolgreicher Start in die Saison

Die zweite Herren startet erfolgreich in die Saison. Gegen die TG Boppard war vor allem die starke Doppelleistung spielentscheidend. Alle drei Doppel gingen an den TuS. Im vorderen Paarkreuz spielte Gerd Kappes verletzt mit, dass die anderen nicht aufrücken müssen. Dafür schlug er sich gut und gewann in Summe drei Sätze. Für einen Spielgewinn hat es nicht gereicht. Volker Emmel konnte eines seiner Einzel gewinnen. Robin Fehmel verlor ebenfalls angeschlagen beide Spiele. Timo Küpper hingegen war doppelt erfolgreich. Im hinteren Paarkreuz behielten Kapitän Berti Cziomer und Oliver Seckler eine weiße Weste. 9:6 ein durchaus gelungener Auftakt. Weiter geht es am Samstag um 19:00 in der Römerhalle gegen den TuS Briedel.

 

Erste Niederlage für dritte Mannschaft

Nach dem ordentlichen Start in die Saison letzte Woche, gab es diesen Samstag den ersten Dämpfer für die dritte Mannschaft. Diesmal mussten sie mit drei Ersatzspielern antreten. Mit dabei waren Wolfgang Koppitz, Achim Michels und Norbert Ballbach. Lars und Sascha Krämer konnten das einzige Doppel gewinnen. Es folgten Einzelsiege von Lars Krämer, Karl-Heinz Grundke, Wolfgang Koppitz und Norbert Ballbach. Dem TuS steht jetzt nach der 5:9 Niederlage ein ausgeglichenes Punktekonto von 3:3 zu buche. Weiter geht es bereits am Donnerstag´.

 

Saisonvorschau 2018/2019

1. Mannschaft (2. Rheinlandliga)

Saisonziel: Platz 3-4

Saisonstart: 22.09. beim SV Trier-Olewig

Wenn man rein nach dem Durchschnitts-TTR Wert geht, prognostiziert man für die erste Mannschaft den Abstiegskampf (drittniedrigster nach Wittlich II und Niederhausen/Norheim). Dieser Umstand ist aber der schwachen Rückrunde zu verdanken, in der es aufgrund des früh gelungenen Klassenerhalts, für die Mannschaft um nichts mehr ging. Die Mannschaften zeigen sich in der kommenden Runde sehr ausgeglichen. Favorisiert sind wohl der Absteiger vom TTC Schwirzheim, Relegationsteilnehmer Wittlich und der Regionskonkurrent von Simmern II. Gespannt kann man auf Sobernheim sein, da sie in der Bezirksliga problemlos Siege am Fließband eingefahren haben. Personell wechseln Jonas Heydt und Tobias Weber die Plätze.

2. Mannschaft (2. Bezirksliga)

Saisonziel: oberes Tabellenmittelfeld

Saisonstart: 07.09. in der Römerhalle gg. TG Boppard

Letztes Jahr gab es einen soliden vierten Platz mit noch Luft nach oben. Die Saison wird auch von der Aufstellung abhängen. Das Team um Kapitän Berti Cziomer trat in der Vergangenheit oft mit Ersatz an.

3. Mannschaft (2. Kreisklasse)

Saisonziel: Tabellenmittelfeld

Saisonstart: 24.08. in Hungenroth

Die dritte Mannschaft hat ein schweres Jahr vor sich und wird wohl auch regelmäßig auf die Spieler der vierten Mannschaft zurückgreifen müssen. Personell macht Friedel Eich ein "Sabattjahr". Wolfgang Koppitz wechselt in die vierte Mannschaft, dafür rückt Sascha Krämer auf.

4. Mannschaft (3. Kreisklasse)

Saisonziel: Platz 2-3

Saisonstart: 08.09. gg Dichtelbach V in der Römerhallen

Nach dem Scheitern in der Relegation heißt es für die vierte Mannschaft ein weiteres Jahr 3. Kreisklasse. Aufgrund der geringfügigen personellen Veränderung kann man davon ausgehen, dass die vierte Mannschaft wieder oben mitspielen wird

5. Mannschaft (3. Kreisklasse)

Saisonziel: Etablieren

Für die fünfte Mannschaft gilt es, sich an den Spielbetrieb zu gewöhnen. Viele Neulinge treten auf völlig ungewohntes Terrain. Aber hier kann man sich sicher sein, dass die Jungs und Mädels um den erfahrenen Mannschaftsführer Achim Michels viel Spaß mit dem kleinen Rund haben werden. Besonderes Schmankerl ist das Spiel gegen die "Viert" direkt am ersten Spieltag.

Fazit:

Die Hoffnung oben mitzuspielen lebt in vier der fünf Mannschaften auf. Wer weiß, vielleicht ist ja sogar ein Aufstieg möglich? Oder sogar TuS-historisches? Die Redaktion ist gespannt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. September 2017 um 19:41 Uhr

 

Verbandsgemeindepokal: TuS räumt ab

Am Samstag stand der diesjährige Verbandsgemeindepokal in Rheinböllen für einige TuS-Akteure auf dem Vorbereitungsplan. Hier erfahrt ihr das Wichtigste.

B-Pokal: Im B-Pokal konnte sich überraschenderweise ein Mann aus der vierten TuS-Mannschaft durchsetzen. Jörg Weber hieß am Ende der Sieger dieser Konkurrenz nach zwei umkämpften Spielen in Halbfinale und Finale gegen Bernd Emmel, sowie Edgar Kemmer. Besonders das Spiel gegen den mit TuS-Erfahrung versehenen Bernd Emmel entwickelte sich zum Krimi. Nach 0:2 Rückstand konnte Jörg das Spiel noch für dich entscheiden. Außer Jörg waren auch noch Wolfgang Koppitz, Pascal Mähringer, Hendrik Weishaar und Florian Weinheimer am Start. "Wolle" konnte sich in der Gruppe durchsetzen, doch im Viertelfinale war dann Schluss. Die drei Neulinge feierten ihre "Debüts", bzw. Pascal sein "Comeback". Hier sammelten sie wichtige Wettkampferfahrung.

Doppel-Konkurrenz: Die Doppel Konkurrenz verlief für Dichtelbacher Paarungen nicht unbedingt nach Plan. Doch ein Eisen hatte der TuS im Feuer. Volker Emmel an der Seite des Rheinböllener Spielers Benjamin Johann. Doch die  beiden mussten sich Matthias Emmel und Matthias Johann im Finale  geschlagen geben. 

A-Pokal: Hier lief es im Gegensatz zur Doppel-Konkurrenz richtig rund. Mit Joel Mähringer, Volker Emmel und Nico Ballbach gingen drei TuS-Spieler ins Rennen und waren dies auch noch im Halbfinale. Dann lauteten die Partien Joel gegen Nico (eines der unzähligen Duelle stand somit bevor) und Volker gegen Matthias Emmel. In der ersten Partie startete Joel gut und gewann Satz 1 klar. Das bessere Ende hatte diesmal jedoch Nico für sich und gewann mit 3:1. Volker zwang Matthias in den Entscheidungssatz, doch dort setzte sich der ehemalige TuS-Akteur durch. Das Finale bestritten dann die Top-gesetzten Spieler Nico und Matthias. Nico fand über das Turnier immer besser ins Spiel und konnte sich mit 3:0 durchsetzen. 

 

 

 

Auf Unentschieden folgt Sieg

Die dritte Herren ist am Freitagabend als erstes TuS-Team in die Saison gestartet. Einen Tag später mussten sie wieder ran. Im ersten Spiel trat die Mannschaft um Kapitän Karl-Heinz Grundke direkt mit zwei Ersatzspielern an. Sabine Michels, sowie Günther Holocher sprangen ein und holten jeweils ein Einzel. Sabine konnte an der Seite von Karl-Heinz Grunde ebenfalls das Doppel gewinnen. Auch Lars Krämer/Wolfgang Kräll gewannen ihr Doppel. Die beiden zeigten im vorderen Paarkreuz eine ansprechende Leistung. Lars war doppelt erfolgreich, Wolfgang einfach. Im mittleren Paarkreuz konnte lediglich Sascha Krämer ein Spiel gewinnen. Das Doppel ging auch bitter im Entscheidungssatz an die Gastgeber. Somit stand am Ende eine 8:8 Punkteteilung.

Einen Tag später sollte es dann aber gelingen das Schlussdoppel im vierten Satz nach Hause zu bringen. Jetzt in der heimischen Römerhalle gingen alle vier Doppel an den TuS. Lars erwischte keinen guten Tag und verlor beide Einzel. Wolfgang konnte eines für die TuS-Seite erringen. Marco Schäfer gewann zwei mal problemlos mit 3:0 und auch Sascha steuerte einen Punkt bei. Im hinteren Paarkreuz war Ersatzspieler Wolfgang Koppitz mit von der Partie, sowie Karl-Heinz Grundke. Karl-Heinz tat sich schwer und musste sich zwei mal geschlagen geben (0:3 / 2:3). Wolfgang gewann sein erstes Einzel. Das Zweite verlor er wiederum knapp im Entscheidungssatz. Der Ausgang der Abschlussdoppels ist bereits bekannt. Der erste "Zweier" für die dritte Herren in dieser Saison war jetzt unter Dach und Fach.

 

Erste Mannschaft testet - Form noch sehr schwach

Am 16.08. testete die erste Mannschaft in Rheinböllen gegen deren Flagschiff die Form. Nur Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff konnten ihr Doppel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz holten Arturo Pastoriza und  Nico Ballbach (2) gegen Matthias Emmel und Matthias Johann insgesamt drei Punkte. In der Mitte gewann Torsten gegen Klaus Lenz. Im hinteren Paarkreuz gewann Ersatzspieler Volker Emmel beide Partien. Da Arturo Rückenschmerzen plagten und Torsten seinen Arm nicht hundertprozentig belasten konnte, traten Nico Ballbach/Jonas Heydt im Schlussdoppel an. Sie verloren knapp im fünften Satz.

Der Test ging nicht so aus, wie das Team es sich vorgestellt hatte. Aber bei erst zwei absolvierten Trainingseinheiten war der Ausgang keine Überraschung.

Während der TuS Rheinböllen bereits Anfang September in die Saison einsteigt. Bleibt für unseren TuS noch bis Ende September Zeit sich in Form zu bringen. Wir wünschen dem Nachbarn viel Glück in der anstehenden Saison.

 

 

Saison 2018/2019 - Was ist neu beim TuS

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu. Die Spielpläne sind erstellt : http://ttvr.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/clubMeetings

Was hat sich in der TT-Abteilung beim TuS verändert?

In der ersten Mannschaft gibt es nur eine kleine Veränderung. Jonas Heydt und Tobias Weber wechseln die Positionen an 4 und 5.  Die Besonderheit im Flagschiff des TuS: 9 Auswärtsspiele in der Hinrunde und nur ein Heimspiel. Los geht es am 22.09. in Trier gegen den SV Trier-Olewig.

In der zweiten Mannschaft verlässt Fabian Mades den TuS (tt-dichtelbach berichtete). Dafür rückt Oliver Seckler fest in die Mannschaft.

Ganz neu im TuS ist die fünfte Mannschaft. Nach einem Jahr Abstinenz konnte man sogar eine Sechsermannschaft stellen. Hier kann man sich auf ein Duell der vierten und fünften Mannschaft in der 3. Kreisklasse freuen.

Die Jugendmannschaft tritt in der 2. Kreisklasse an.

Wir freuen uns auch in der Saison 18/19 auf spannende Duelle und hoffen wieder auf zahlreiche Zuschauer in der Römerhalle.

 


Seite 4 von 17

Statistiken

Benutzer : 4
Beiträge : 1282
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 1103399