tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Topform bestätigt

Am Samstag war der TTV Dreis in der Römerhalle zu Gast. Die Eifeler mussten an diesem Tag entweder in Dichtelbach oder in Simmern Punkte holen, um den Abstieg in die 1. Bezirksliga West zu vermeiden. Für den TuS galt es die Heimstärke weiter auszuspielen, um den Kampf um die Vizemeisterschaft aufzunehmen. Die Gäste mussten auf ihr Brett 5 verzichten. Die Doppel starteten positiv. Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff (Foto) und Jonas Heydt/Joel Mähringer gewannen mit 3:0. Nico Ballbach und Tobias Weber mussten sich dem gegnerischen Doppel 1 nach Matchball im vierten Satz letztlich mit 2:3 beugen. Arturo und Nico hatten im vorderen Paarkreuz zwar Startschwierigkeiten, zeigten sich dann aber verbessert und erspielten eine 4:0 Bilanz. Torsten Musshoff tat ihnen dies mit zwei Einzelerfolgen gleich. Jonas zeigte ein ansehnliches Spiel gegen Heike Hartmann und gewann 3:1. Joel erwischte keinen guten Tag und konnte keinen Satz für sich entscheiden. 

Dennoch steht am Ende ein starkes 9:3 auf der Ergebnistafel. Mit 17:3 Punkten aus den letzten 10 Spielen lässt die Mannschaft derzeit den katastrophalen Start der Saison in Vergessenheit geraten und befindet sich in Topform. Im Anschluss auf das Spiel verabschiedeten sich die sympathischen Dreiser in Richtung Simmern. Die Mannschaft des TuS machte gemeinsam mit der Fußballmannschaft einen entspannten Abend beim Bundesliga-Topspiel mit dem ein oder anderen Kaltgetränk und Pizza.

 

9:2 gegen Schlusslicht

Für die vierte Mannschaft stand das vorletzte Spiel der Saison an. Zu Gast war das Schlusslicht vom TTV Pleizenhausen V. Für den weiterhin verletzten Jörg Weber sprang Diana Spang ein. Die Doppel blieben alle bei der Heimmannschaft. Im Einzel mussten sich lediglich Günther Holocher in fünf und Diana in vier Sätze geschlagen geben. Die vierte Mannschaft schließt nächste Woche gegen die vierte Mannschaft aus Pleizenhausen die Saison ab.

 

HD-Video: 1. Herren - TTSG 76 Wittlich (9:6)

 

Chance verpasst

Die zweite Mannschaft hat die erste Chance den Klassenerhalt perfekt zu machen verpasst. In Hungenroth blieb die TuS-Reserve weit unter ihren Möglichkeiten. Die Gastgeber mussten auf ihr Brett 1 Matthias Liesenfeld verzichten. Auf Dichtelbacher Seite fehlte weiterhin verletzungsbedingt Timo Küpper, für ihn sprang Marco Schäfer ein. Die Doppel verliefen nicht nach Plan. Hier ging man schon mit 0:3 in Rückstand. Im vorderen Paarkreuz gewannen Gerd Kappes und Volker Emmel je ein Einzel. Für die weiteren Punkte sorgte Robin Fehmel mit zwei klaren 3:0 Erfolgen. Somit endete das Spiel mit 4:9 und die erste Möglichkeit den Klassenerhalt zu sichern, wurde verpasst. Jetzt gilt es abzuwarten, wie sich die Punkte in der kommenden Woche, in der der TuS spielfrei hat, verteilen. Je nach Ausgang, muss dann am letzten Spieltag in Briedel gepunktet werden. Schon am Donnerstag spielt der VfR Simmern III beim TuS Briedel. Bei einem Sieg für Briedel wäre unsere „Zweite“ gesichert.

 

Saison auf Platz 6 abgeschlossen

 

Die dritte Mannschaft hat die Chance noch etwas „Tabellenkosmetik“ zu betreiben verpasst. Am vergangenen Freitag kam das Team in der Römerhalle gegen den Tabellenzweiten vom SSV Buchholz III nicht über ein 3:9 hinaus und muss sich nun mit dem sechsten Tabellenrang zufrieden geben. Für die drei Punkte auf TuS-Seite sorgen Sascha Krämer, Lars Krämer und Pascal Cziomer. Pascal ist seit zwei Wochen wieder dabei. Nach einer Tischtennispause ist er jetzt in der fünften Mannschaft gemeldet und hat in den letzten 14 Tagen wieder einige Spiele absolviert. Die 3. Herren ist somit das erste Team was sich in die Sommerpause verabschiedet.

 

Klassenerhalt!

Für die erste Mannschaft stand am vergangenen Wochenende das Ziel, den Klassenerhalt schon zwei Spieltage vor Schluss zu sichern. Zu Gast waren dabei die Angstgegner aus Wittlich. In der Hinrunde konnte man gegen beide nicht gewinnen. Der TTSG Wittlich II bescherte man im Hinspiel einen ihrer zwei erspielten Punkte und dies wollte man diesmal besser machen. Aber zunächst musste man gegen die Wittlicher Erste ran. Hier philosophierte man vor dem Spiel, ob man überhaupt schon mal gegen das Team um Liga-Topspieler Bernd Griebler siegreich sein konnte. Nichtsdestotrotz wollte man ja auch die Heimstärke beweisen. Daher musste der Sieg her. Die Doppel verliefen glatt. Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff, sowie Jonas Heydt/Joel Mähringer gewannen mit 3:0. Nico Ballbach/Tobias Weber blieben ohne Chance. Arturo  spielte anschließend eine starke Partie gegen Peters und musste sich nur im vierten Satz knapp geschlagen geben. Nico machte gegen Griebler kein schwaches Spiel, musste aber die starke Leistung anerkennen und verlor mit 0:3. Torsten verlor dann knapp im fünften Satz.

Weiterlesen...
 

Ohne Chance beim Doppelspieltag

Die Fünfte musste am Wochenende zunächst gegen die starken Rother antreten. Schon nach den Doppeln lag mal schnell mit 0:3 hinten. Weder Diana Nusbaum / Rico Hofmann noch Achim Michels / Hendrik Weishaar sowie Diana Spang / Florian Weinheimer hatten eine reelle Chance. In den Einzeln konnten lediglich Achim und Florian das erste Einzel jeweils mit 3:0 gewinnen. In den übrigen Spielen waren wir weitgehend chancenlos, so dass am Ende die 2:9 - Niederlage feststand.

Zum zweiten Spiel durften wir beim Zweitplatzierten Biebernheim/Niederburg antreten, die sich noch Chancen auf den Meistertitel ausrechnen. So konnten wir lediglich in den Doppeln mithalten. Rico Hofmann und der reaktivierte Pascal Cziomer in seinem ersten Einsatz seit mehr als 10 Jahren schlugen das gegnerische Doppel 2 in 5 Sätzen, während Florian Weinheimer/Julian Huhn knapp unterlagen. Doris Emmel/Helga Wendling hatten gegen das Spitzendoppel dagegen keine Chance. In den Einzeln konnten Florian, Julian, Doris und Pascal jeweils einen Satz gewinnen, zu einem weiteren Spielgewinn reichte es jedoch nicht.

Das letzte Spiel findet am 13.04. in der Römerhalle gegen Reich/Michelbach statt. Dort wird die Saison würdig verabschiedet.

 


Seite 3 von 28

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk

Mitarbeiter

Der TuS Dichtelbach

Klick mich und Du kommst zur TuS-Homepage!