tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Historie
Historie

Historie - Ab 2003

Beitragsseiten
Historie
...1965...
...1979...
...1985...
...2003...
Alle Seiten

Aber auch die anderen Mannschaften der Tischtennisabteilung hatten bis zum Jahre 2004 viele Erfolge zu verzeichnen. Die Saison 2003/2004 war jedoch ein absoluter Höhepunkt in der Tischtennisvereinsgeschichte, da vier Mannschaften aufgestiegen waren und nun in einer höheren Klasse bzw. in der höchsten Klasse spielten, die je von einer Dichtelbacher TT-Mannschaft erreicht wurde:

1. Herrenmannschaft spielte in der 3. Rheinlandliga Süd
2. Herrenmannschaft spielte in der 1. Regionsliga
3. Herrenmannschaft spielte in der 1. Kreisklasse
Damenmannschaft spielte in der 3. Rheinlandliga Süd

Die 4. Herrenmannschaft konnte leider nur – aus Mangel an festen Spielern – in der Reserveklasse gemeldet werden.

Bei den Vereinsmeisterschaften 2003/04 schaffte Matthias Emmel – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte – einen „Hattrick“; denn er wurde zum dritten Mal hintereinander Vereinsmeister.

Die Jugendarbeit, die in der Vergangenheit geleistet wurde, führte dazu, dass immer wieder die Seniorenmannschaften „aufgefrischt“ werden konnten. In den 80er Jahren sind hier Oliver Seckler und Gerd Kappes zu nennen und in den 90er Jahren Matthias Emmel und Fabian Mades. Der Spitzenspieler der 1. Mannschaft war seinerzeit ebenso – wenn auch kein Dichtelbacher – aus der eigenen Jugendarbeit hervorgegangen: Arturo Pastoriza.

Nicht zu vergessen sind die älteren, erfahrenen Spieler, die als uneingeschränkte Vorbilder das Tischtennis im Verein über Jahrzehnte nach außen vertreten haben. Hier wurden in den letzten Jahren einige für die aktive Spielteilnahme an Punktspielen im Lebensalter von über 50 bzw. über 60 Jahren geehrt. Dies sind im Einzelnen:

Günter Emmel

über sechzig in der 4. Mannschaft

Lothar Breidenbach

über sechzig in der 4. Mannschaft

Manfred Ziegel

über sechzig in der 2. Mannschaft

Engelbert Krämer

über fünfzig in der 3. Mannschaft

Karl-Heinz Grundke

über fünfzig in der 3. Mannschaft

Peter Gohla

über fünfzig in der 4. Mannschaft

Gerade aufgrund ihrer besonderen Stellung als langjährige Tischtennisspieler geben sie allen ein positives Beispiel als pflicht- und verantwortungsbewusste Vereinsmitglieder. Dies trifft auch auf die Abteilungsleiter und deren Stellvertreter zu, die es fertig gebracht haben, auch in schwierigen Zeiten diese große Abteilung zusammenzuhalten und zu führen.

1952 bis 1954

Hans Theobald

1954 bis 1956

Richard Seckler

1956 bis 1959

Kurt Wagner

1959 bis 1962

Richard Seckler

1962 bis 1970

Erich Wendling

1970 bis 1975

Karl-Heinz Grundke

1975 bis 1978

Günter Hein

1978 bis 1994

Bernd Emmel

1994 bis 1995

Jörg Weber

1995 bis 1997

Bernd Emmel

1997 bis 1999

Gerd Kappes

1999 bis 2004

Bernd Emmel

2004 bis 2018

Berthold Cziomer

seit 2018

Nico Ballbach

Es gibt aber auch Spieler und Spielerinnen, die vielleicht nicht durch hervorragende Leistungen auffallen, sondern sich durch Treue und Arbeitseinsatz für die Abteilung auszeichnen. Man kann sicher sein, dass diese TT-Abteilung ihren Weg weiter gehen wird und den TuS Dichtelbach auch in Zukunft repräsentieren wird.

-> Zu den historischen Bildern
-> Die Herrenmannschaften und ihre Ligeneinteilung im Laufe der Jahre

(aus: „Chronik des Turn- und Sportvereins Dichtelbach – 100 Jahre Vereinsgeschichte“, S.98-109, Herausgeber: TuS Dichtelbach 1904 e. V., Gesamtherstellung: Grafik & Druck Haase, Dichtelbach, Redaktion: Carmen Wendling, Wolfgang Haase, Günter Hein, Martin Huhn, Otto Riedel; Aus Gründen der Aktualität und Korrektheit wurde dieser Text an wenigen Stellen verändert oder ergänzt. Stand: 27.03.2006)

 



 

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk