tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Spielberichte 1. Herren Derbysieg nach sechs Jahren Abstinenz

Derbysieg nach sechs Jahren Abstinenz

E-Mail Drucken PDF

Endlich war es soweit. Der Tischtennisfreund des TuS fiebert schon lange auf dieses Ereignis hin. Das Hunsrück-Derby in der heimischen Römerhalle stand auf dem Spielplan. Die beiden einzigen Hunsrück-Teams auf Verbandsebene, VfR Simmern  und unser TuS trafen am Samstag seit 6 Jahren mal wieder in der Römerhalle aufeinander. Damals war es jedoch noch der VfR Simmern III und mittlerweile ist es die Oberligareserve, die Kapitän Nico Ballbach mit leichter Verspätung um 15:10 begrüßen durfte. Da der VfR in dieser Saison Personalprobleme hat und viele der Spieler einen Spagat zwischen zweiter und dritter Mannschaft machen müssen, traten sie mit zwei Ersatzspielern an. Spitzenspieler Arturo Pastoriza gefiel dies überhaupt nicht: „Mir wäre es lieber, wenn Sie komplett wären, dann wüsste ich was kommt.“

Rein in die Partie. Die Doppel verliefen gut aus TuS-Sicht. Arturo gewann an der Seite von Torsten Musshoff klar mit 3:0. Nico, gemeinsam mit Tobias Weber machten es dem gegnerischen Spitzendoppel Baustert/Seckler lange schwer, mussten sich aber nach Führungen in Satz 1 und 2 doch mit 0:3 geschlagen geben. Jonas Heydt/Joel Mähringer gewannen nach Startschwierigkeiten mit 3:1 und setzten die 2:1 Führung zugunsten des TuS. Jetzt standen vom Papier her zwei enge Spiele im vorderen Paarkreuz an. Arturo spielte gegen Youngstar Seckler und Nico gegen Routinier Baustert. Doch es kam anders. Die beiden TuS-Akteure kamen gehörig unter die Räder und blieben ohne jede Chance. Torsten „Musch“ musste nach langer Zeit mal wieder gegen den alten Rivalen Stefan Külzer ran. Nach zwischenzeitlicher Schwächephase fuhr einen souveränen 3:1 Sieg ein und glich wieder aus. Jonas hatte Probleme mit dem stark aufspielenden Katona und musste im nach dem vierten Satz gratulieren. Es sah zu diesem Zeitpunkt nicht gut aus, da auch Tobias schon mit 0:2 zurücklag. Doch er kämpfte sich gegen Nico Lamby zurück und war letztlich im Entscheidungssatz erfolgreich. Joel (Foto) blieb nach einem nervenaufreibenden ersten Satz (16:14) cool und durfte sich mit 3:0 in die Siegerliste eintragen. Mittlerweile hat sich die Halle gefüllt und ca. 40 Anhänger peitschten die Spieler an. Dies konnten Arturo und Nico nach Durchgang Nummer 1 auch gut gebrauchen, wenn im vorderen Paarkreuz noch etwas gehen sollte. Und es half. Arturo konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen im Duell der Spitzenspieler. Auch Nico setzte schnell eine 2:0 Führung. In Satz 3 hatte Arturo es dann auf dem Schläger. Doch er konnte seine Matchbälle nicht nutzen und auch die kommenden Sätze gingen ganz knapp an den Ex-Regionalligaspieler Baustert. Aber man sah mit das beste Tischtennis, welches die Liga zu bieten hat. Nico verlor den dritten Satz knapp. Doch Seckler hatte mit dem Aufschlag-Rückschlagspiel von Nico an diesem Tag seine Probleme. So konnte der TuS-Akteur den sechsten Punkt nach dem vierten Satz verbuchen. „Musch“ machte jetzt gegen Katona eines seiner besten Spiele. Nach 0:1 Rückstand kämpfte er sich rein und ließ letztlich seinem Gegenüber keine Chance. 3.1 sollte jetzt das Lieblingsergebnis des TuS werden. Auch Jonas setzte gegen Külzer die Serie fort und stellte mit 3:1 auf den Gesamtspielstand von 8:5. Tobias komplettierte das positive Tagesergebnis mit einem, wie sollte es anders sein, Vier-Satz-Sieg gegen Schellenbeck. Joel nahm mit einem schnellen 3:0 parallel den Druck von Tobi’s Schultern. So durfte der TuS seinen ersten Derbysieg der Saison feiern und tat dies bei Bratwurst (Danke an Grillmeister Norbert) und dem ein oder anderen Kaltgetränk auch ausgiebig. Ein Dank geht an die zahlreichen Zuschauer. Bereits in zwei Wochen trifft man im Pokalfinale erneut aufeinander.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 15. März 2018 um 12:50 Uhr  

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk


Statistiken

Benutzer : 4
Beiträge : 1278
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 1102656