tt-dichtelbach.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Spielberichte 1. Herren 1.Herren: Turbulentes Wochenende endet mit drei Punkten - Historisches Derby

1.Herren: Turbulentes Wochenende endet mit drei Punkten - Historisches Derby

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag stand für die erste Mannschaft das Derby in Simmern statt. Ein weiteres richtungsweisendes Spiel. Bei einem Sieg hält man Anschluss an die oberen Plätze, bei einer Niederlage steht man im Mittelfeld der Tabelle.

Die Vorfreude auf die Partie aus beiden Läger war groß, wie man bereits bei der Begrüßung merkte. Es ging auch direkt spannend los. Unser Doppel 1 Arturo Pastoriza/Torsten Mushoff gewann knapp in fünf Sätzen, während sich Nico Ballbach/Tobias Weber in vier Sätzen geschlagen geben mussten. Das Doppel 3 war dann aus TuS Sicht eine bittere Pille. Nach fünf engen Sätzen ging des letzte mit 13:15 nach Simmern. Anschließend konnte Nico nach zwei abgewehrten Matchbällen für den TuS wieder ausgleichen. Arturo zeigte ebenfalls eine tolle Leistung und kämpfte sich über fünf Sätze gegen Baustert zum Sieg. Jonas spielte dann im Duell der Youngsters gegen Justin Seckler groß auf. Doch der Favorit Seckler setzte sich nach einem von Taktik geprägten fünften Satz mit 11:9 im Entscheidungssatz durch. So stand es nach zwei gespielten Stunden 3:3! Allen in der Halle war klar, hier wird es einen langen Sonntagnachmittag geben. Torsten verlor dann alle drei Sätze gegen Mayer knapp. Joel und Tobi brachten TuS mit zwei ungefährdeten 3:0 Siegen gegen die Ex-Dichtelbacher Perez Rua und Baierle in Führung. Aber dann kam der kleine Rückschlag. Sowohl Arturo, als auch Nico konnten ihr zweites Einzel nicht gewinnen. Der vorzeitige Knackpunkt? Nein! Torsten und Jonas brachten die Mannschaft in zwei umkämpften Matches wieder in Führung. Tobi hatte keine Chance gegen Perez Rua (0:3) und Joel sicherte den Punkt für den TuS gegen Baierle. Ganz starker Sonntag von ihm. Jetzt stand das Schlussdoppel an. Doch es hat nicht sollen sein. Der VfR gewinnt das Schlussdoppel und das Spiel endet mit 8:8.

Das Ende eines Tischtennisspiels, in dem alles vorhanden war. Nach viereinhalb Stunden gratulierte man sich dann gegenseitig für ein atemberaubendes Spiel. Die Mannschaft kann sich jetzt von diesem Spiel erholen. Am 25.11. geht es weiter, dann wieder in der Römerhalle.

Bereits einen Tag zuvor, gab es ein ähnlich außergewöhnliches Spiel in Rüdesheim gegen den VfL Kreuznach/Rüdesheim. Nach 65 Minuten war der überraschende Spielstand 9:0 für unseren TuS auf der Ergebnistafel. Der VfL musste auf das vordere Paarkreuz verzichten. Zehmer war gar nicht mit von der Partie, Haus musste aufgeben. Gute Besserung an dieser Stelle. Fünf Sätze gingen verloren. Jonas/Joel gewannen mit 3:1. Arturo gegen Dreyse ebenfalls in vier Sätzen, wie auch Jonas gegen Fey. Joel ging gegen Döring über die volle Distanz. Alle anderen Spiele endeten mit 3:0.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. Oktober 2017 um 22:09 Uhr  

Aktuell

Youtube-Kanal

Soziales Netzwerk


Statistiken

Benutzer : 4
Beiträge : 1250
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 1051334